Australische Luftwaffe unternimmt erste Luftfrachtmission in die Antarktis

20151121raaf8540638_0336-Ernte

Die RAAF bringt ihre australische Hitze auf die eisigen Landebahnen der Antarktis. Die australische Antarktis-Division und die Royal Australian Air Force (RAAF) haben ihre erste gemeinsame Mission zur Lieferung von Massengütern auf dem Luftweg in die Antarktis erfolgreich abgeschlossen.

Die Fracht wurde von der C-17A Globemaster befördert, die die 5-stündige, 3.500 Kilometer lange Reise zum Wilkins Aerodrome unternahm, nachdem sie Hobart am vergangenen Wochenende um 9:30 Uhr verlassen hatte.

Die C-17 ist das größte Flugzeug, das jemals in der Antarktis gelandet ist, und kann über 10.000 Kilometer bis zu 70 Tonnen Fracht befördern. Die Fracht für diese Mission bestand aus einem neuen Hagglund - einem Doppelkabinenfahrzeug, das zum Überqueren von Schnee und Eis verwendet wird, sowie zwei Quad-Bikes und Palettenladungen mit Baumaterialien.

Die Reise, bei der erstmals militärische Mittel für die Antarktislogistik eingesetzt wurden, wurde normalerweise auf dem Seeweg durchgeführt, doch laut Dr. Nick Gales, Direktor der australischen Antarktisabteilung, war es problematisch, sich auf Seefracht zu verlassen.

„Dies eröffnet eine enorme Bandbreite an Möglichkeiten. Es ist ein wirklich wichtiger Flug, den wir schon lange brauchen “, sagte er.

(über ABC)