Die schmerzhafte Wahrheit über das Wölben des Rückens beim Bankdrücken

'Kein Schmerz, kein Gewinn' mag die Spartaner und Wikinger in die Annalen der Geschichte getrieben haben, aber für den Rest von uns ist es ein schlechter Ersatz für das Neueste in Wissenschaft und Fitness.

Ein kürzlich veröffentlichter Ratschlag von Peter O Reilly, einem Mobilitätsspezialisten (und Instagram-Fitnesstrainer mit 110.000 Followern), legt nahe, dass wir nicht zu schnell auf die Form verzichten sollten, um mehr zu heben (oder härter auszusehen).

O Reilly beantwortete die umstrittene Frage, ob Sie beim Bankdrücken den Rücken krümmen sollten, und ging kürzlich zu Instagram, um eine Frage zu klären, die Fitness-Krieger seit jeher verwirrt hat.



Diesen Beitrag auf Instagram ansehen

Ein Beitrag von Peter O Reilly FRCms P.T. (@ p.t.pete) am 20. September 2019 um 17:45 Uhr PDT

In der Post vergleicht O Reilly den 'Powerlifter' -Bogen mit dem 'natürlichen' Bogen und erklärt, wie die frühere (extremere) Iteration von Wettkampfliftern verwendet wird, da sie die Entfernung verringert, die die Stange zurücklegen muss, um zu ihrer Brust zu gelangen.

'Das ist großartig für Powerlifter, weil es ihnen ermöglicht, das Gewicht zu erhöhen, das sie schieben können, während sie sich an die Regeln und Vorschriften des Powerlifting halten, das Ihren Arsch auf der Bank hält und die Stange auf Ihre Brust bringt.'

Das Problem ist, obwohl es verlockend ist, diejenigen zu kopieren, die deutlich mehr heben als Sie, sagt O Reilly, 'dies ist möglicherweise nicht das Ideal' für den durchschnittlichen Lifter.

'Es gibt nicht viele Forschungsergebnisse, die besagen, dass der' Powerlifting '-Bogen gut oder schlecht ist, aber für den Durchschnittsmenschen unnötig.'

'Der Vorteil ist, dass Sie schwerere Gewichte heben können, aber der Nachteil ist, dass Sie Ihre Muskeln nicht durch einen größeren Bewegungsbereich führen', fügt O Reilly hinzu.

Wenn Sie also kein Powerlifter sind, der an einem Wettbewerb teilnimmt, ist es möglicherweise nicht das Risiko wert, einen Bogen zu verwenden, der übermäßig groß ist und ein erhöhtes Verletzungspotential birgt.

VERBUNDEN: Krafttrainer zeigen, wie Sie ohne Bankdrücken eine größere Brust bekommen können

Was den natürlichen Bogen betrifft (der mit dem Einrichten für das Bankdrücken einhergeht), so O Reilly: „Dies bedeutet, dass Sie Ihre Schultern zurückziehen und niederdrücken und dies während der gesamten Bewegung beibehalten müssen.“

'Dadurch entsteht natürlich ein Bogen in Ihrer Wirbelsäule, der gut genug ist, um Ihre Schultern in einer besseren Position zum Bänken zu halten.'

Alles in allem ist der Hauptpunkt, den O Reilly macht, folgender: 'Ich sage nicht, dass der durchschnittliche Lifter den Powerlifting-Bogen nicht nutzen kann, aber ich würde ihn nicht übermäßig verwenden.'

Mit anderen Worten: Sei nicht verrückt nach dem hinteren Bogen, besonders wenn du kein fortgeschrittener Lifter bist. Bewahren Sie es stattdessen als sorgfältig verwendetes Werkzeug (vorzugsweise unter PT-Aufsicht) auf, damit Sie schwerere Gewichte heben und an Hochebenen vorbeikommen können.